Navigation

Vortrag am 23.01.2020: Rückert und das Persische Königsbuch – Prof. Dr. Stephan Conermann (Bonn)

Wir laden alle Interessierten ganz herzlich zum nächsten Vortrag im Rahmen des Bayerischen Orientkolloquiums von Prof. Dr. Stephan Conermann zum Thema „Rückert und das Persische Königsbuch“ ein.  Prof. Dr. Conermann ist Islamwissenschaftler und Direktor des Instituts für Orient- und Asienwissenschaften der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Friedrich Rückert ist heute, wenn überhaupt, als Verfasser der von Gustav Mahler vertonten „Kindertotenlieder“ oder als Übersetzer des Korans bekannt. Der Vortrag wird sich in erster Linie mit Friedrich Rückert als wichtigem Orientalisten des 19. Jahrhunderts beschäftigen. Vor dem Hintergrund seines Lebens und der allgemeinen „renaissance orientale“ unter den zeitgenössischen europäischen Gelehrten wird anhand von ausgewählten Beispielen Rückerts ausgezeichnete Übersetzungstechnik vorgestellt und erläutert. Wir werden sehen, dass die einfühlsame und sachgerechte Übertragung arabischer und persischer Texte – etwa von Versen aus dem berühmten „Königsbuch“ des Dichters Firdawsi (gest. 1020) – eine ungemein hohe Kunst ist. Es fragt sich, ob eine solche Leistung heutzutage überhaupt noch möglich ist.

Donnerstag, 23.01.20, 18 c.t. – 19:45 Uhr, Raum 0.011 im Kollegienhaus, Universitätsstr. 15, Erlangen.

Das gesamte Programm des Bayerischen Orientkolloquiums im WS 2019/20 finden Sie hier.