Navigation

Vortrag am 7.11.2019: Die Ordnung im Chaos: Lokales Sicherheits-Governance im Jemen – Mareike Transfeld M.A. (Berlin)

Wir laden Sie ganz herzlich zum Vortrag „Die Ordnung im Chaos: Lokales Sicherheits-Governance im Jemen“ von Mareike Transfeld M.A. ein. Die Politik- und Islamwissenschaftlerin ist Doktorandin an der Berlin Graduate School Muslim Cultures and Societies in Berlin und ist eine ausgewiesene Kennerin des Jemens.

Spätestens seit dem sogenannten al-Qaeda Unterhosenbomber von Weihnachten 2009 gilt der Jemen als gescheiterter Staat. Seit dem fragmentierte der jemenitische Staat stetig weiter. Das ärmste Land der arabischen Welt hat 2011 landesweite Revolten durchlebt, die mit dem Rücktritt des Präsidenten Salehs endeten. Ein Abkommen, vermittelt durch den Golfkooperationsrat, leitete einen politischen Übergangsprozess ein. Eine Reform des Sicherheitssektors und ein Nationaler Dialog sollte den Menschen zu besseren Lebensbedingungen und dem Land zu transparenter Regierungsführung verhelfen. Stattdessen brach der politische Prozess ab und endete in einem Bürgerkrieg, der zunehmend internationalisiert wurde. Lokale Akteure entwickelten sich zu Stellvertretern der Regionalmächte, während der Staat zunehmend zersplitterte. Doch was heißt es eigentlich wenn ein Staat scheitert oder fragmentiert? Und wie sehen „Governance“-Strukturen unter diesen Bedingungen aus? Darüber wollen wir mit Ihnen diskutieren.

Donnerstag, 7.11.19, 18 c.t. – 20 Uhr, Raum 0.011 im Kollegienhaus, Universitätsstr. 15, Erlangen (ACHTUNG: Abweichender Raum zum angegebenen Raum auf dem Plakat)

Das gesamte Programm des Bayerischen Orientkolloquiums im WS 2019/20 finden Sie hier.

(Bildrechte: Yemen Polling Center)